Design in Architektur

BAD GESTALTUNG & AUSBAU

Darmstadt 2019

Mit der Sanierung dieses kleinen Bades waren wir gefordert mit allen Herausforderungen eines Altbaus umzugehen. Offen geführte Leitungen sowie eine Gastherme sollten versteckt, und der knapp bemessene Platz bestmöglich ausgenutzt werden. Durch maßgefertigte Einbaumöbel wurde sowohl der Stauraum, als auch die nötigen Installationsflächen geschaffen.

Bei der Gestaltung wurde mit starken Kontrasten in Material und Farbigkeit, aber auch zwischen alt und neu gespielt. Ein altes Industriefenster zum Schlafzimmer hin lässt das Bad zudem großzügiger wirken und kann für die nötige Privatsphäre mit einem Rollo von außen geschlossen werden.

 

Alle Einbauten sind aus feuchtigkeitsbeständigem CDF in anthrazit gefertigt und entweder mit Linoleum oder Spiegelflächen belegt. Um die Gestaltung durch eine asymmetrische Linienführung in der vertikalen, sowie durchlaufende Fugen in der Horizontalen zu stärken, wurde auf Griffe verzichtet und alle Schränke mit Push to Open ausgeführt. Ein kleines offenes Fach zur Handtuchaufbewahrung ist ebenfalls integriert. Der rechte Unterschrank ist mit einer abnehmbaren Blende versehen und versteckt so die Gastherme, wobei diese jederzeit für die Wartung zugänglich ist. Durch kaum wahrnehmbaren Lüftungsschlitze im Möbel und den umlaufenden Schattenfugen ist die Gastherme zudem durchgängig belüftet. Auch die Sanitärleitungen sind mit einer Abkofferung aus CDF verkleidet, wodurch sie sich unauffällig in das Ensemble der Möbel ein einfügt. 

Die freistehende Badewanne und der Waschtisch von Alape in Kombination mit Vola Armaturen runden die Gestaltung ab.

Jahr 2020
Kunde Privatbauherr
Ort Darmstadt